Allgemein

Willkommen in der Produktivitätszone!

Herzlich Willkommen

in meinem persönlichen Blog rund um vielfältige Alltagsthemen mit den Schwerpunkten Optimierung sowie Produktivität! Kurzgefasst: In diesem Blog geht es um Wachstum! Du möchtest mitwachsen? Dann begleite mich auf dem Weg zur Selbstoptimierung.

Bis Ende 2016 verlief mein Leben recht normal. Bis ein großer Knall kam. Ich werde dich an dieser Stelle nicht mit meinem Lebenslauf langweilen. Doch dieser große Knall zwang mich zum Umdenken. Am Tiefpunkt angelangt, kam die Erkenntnis, wie viel Raum und vor allem Potential mein Leben von nun an bietet. Von einem Tag auf den anderen veränderte ich meine Denkweise, meine Gedanken und somit letztlich mein Leben. Natürlich geht das nicht automatisch. Den Prozess dazu musst du selbst in Gang bringen!

Heute schreibe ich nun den ersten Blogartikel meines neuen Projektes. In den letzten beiden Jahren habe ich viel gelernt, ausprobiert und getestet. Ich hatte Erfolgsgefühle doch ebenso die pure Verzweiflung gespürt. Doch vor allem tat ich eins: Ich habe weitergemacht und die Ziele nie aus den Augen verloren. Vielleicht habe ich falsche Wege genommen. Doch je mehr ich probiere, desto schneller finde ich den richtigen. Lerne aus meinen Erfahrungen, nutze sie für dein eigenes Vorhaben und lass uns gemeinsam wachsen!

Für wen ist dieser Blog?

In erster Linie wohl für mich. Also denke ich mal. Warum sollte ich sonst schreiben? Darüber hinaus freut es mich natürlich, wenn dir einer meiner Artikel weiterhilft, Inspiration liefert oder gar ein konkretes Problem löst.

Dennoch schreibe ich hier aus verschiedenen Gründen.

Einerseits habe ich vor einer Weile begonnen, täglich ein leeres Word Dokument mit 1.000 Wörtern zu füllen. Dabei kommen natürlich auch einige Textfetzen bei rum, die ich hervorragend für Projekte wie dieses verwenden kann. Über die Vorteile des täglichen Schreibens und die damit verbundenen Effekte, wirst du garantiert in diesem Blog zu einem späteren Zeitpunkt lesen können.

Ein weiterer Grund stellt die Positionierung dar. Für zukünftige Ziele ist diese unabdingbar. Wer weiß wo dieser Blog bzw. meine Person 2 Jahre nach Veröffentlichung dieses Beitrags steht? Ich bin jedenfalls gespannt. Dieser Blog fungiert quasi als Dokumentation meines Pfades.

Warum du meinen Blog lesen solltest?

Vor allem dann, wenn du den Wunsch verspürst, bestimmte Bereiche deines Lebens anpassen, ändern oder optimieren zu wollen. Wenn du bereit bist, Fehler zu machen, damit du aus ihnen lernen kannst. Wenn du die Dinge selbst in die Hand nehmen möchtest und die Schuld fortan bei dir selbst suchst und sie nicht Dritten oder Umständen in die Schuhe schiebst!

Dann helfen dir meine Themen sicherlich weiter.

Zum Abschluss möchte ich dir noch zwei Empfehlungen geben, die mir die Umsetzung überhaupt ermöglichte. Da hätten wir einerseits das Video von Kolja Barghoorn10 Arten des passiven Einkommens“, welches auf simple Weise erklärt, wie du (langfristig) mit Immobilien, Aktien & Co. passiv Geld dazu verdienst. Außerdem werden dort verschiedene Online Business vorgestellt, mit dem du noch heute (besser: sofort) starten kannst und schon nach kurzer Zeit erste Resultate erzielst.

Doch bevor du anfängst zu träumen: passives Geld verdienen ist nicht so einfach, wie es oftmals verkauft wird. Im Vorfeld ist einiges (eher gesagt: verdammt viel) an Arbeit notwendig. Mehr dazu erfährst du in dem Video vom YouTube Channel „Aktien mit Kopf“:

Dazu möchte ich dir folgendes Buch ans Herz legen: ein Klassiker, wenn es um den Aufbau von Reichtum geht. Denke nach und werde reich* von Napoleon Hill ist bereits 1937 erschienen. Trotzdem gilt es bis heute als Pflichtlektüre, wenn du Erfolg verstehen möchtest. Lerne das Prinzip der Autosuggestion kennen, erreiche deine Ziele und erfülle dir deine langersehnten Wünsche und Träume.

Denke nach und werde reich die Erfolgsgesetze

*affiliate Link

So geht es weiter

Ich habe das Projekt „Produktivitätszone“ gestartet um weiterhin produktiv zu bleiben. Damit ich immer einen Grund finde, mein tägliches Schreiben zu praktizieren. So bin ich letztlich zu dem Namen gekommen. Um produktiv zu sein/zu bleiben ist mehr als nur Zeit notwendig. Vor allem deine Leistungsfähigkeit spielt eine entscheidende Rolle.  Optimierungsbedarf ist immer vorhanden und es gibt unzählige Möglichkeiten, dein Potential zu nutzen wie z.B. mit

  • einer gesunden Ernährung auf wissenschaftlicher Basis
  • der Entfaltung deiner (versteckten) Kreativität
  • der richtigen Dosis an Sport für maximale Ergebnisse
  • kontinuierlichem Lernen
  • Steigerung deiner Gehirnleistung
  • Steigerung deines Wohlbefindens

Zu jedem dieser Punkte gibt es zudem etliche Techniken und Tricks. All dies wirst du in der Produktivitätszone erfahren! Ich lade dich herzlich ein, mit mir diesen Weg bis hin zur Selbstoptimierung zu gehen und dem maximalen Erfolg in jeglicher Hinsicht anzustreben!

Bis dahin,

Kevin

Über den Autor

Kevin Manthey

Steht auf Optimierungen und mag es produktiv zu sein. Manchmal aber auch nicht. In seinem Blog erfährst du, ob er in letzter Zeit wirklich produktiv war oder schon wieder die Zeit verschwendet!

Kommentieren

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Willkommen in der Produktivitätszone!

Lesezeit: 3 min
0